Hier findest du alle Einsendungen des Vocation Music Award Deutschland 2021.
Du kannst für mehrere Videos deine Stimme abgeben.

Das Voting ist beendet!
Previous videoNext video
Titel: Du mein Gott
Musiker: Marie-Luice Liebenau
Votings: 181

Views: 4074
Die Hintergrundgeschichte zum Song:
Wir sind Schw. Alexa, Schw. Birgit und Postl. Marie und ein Teil der Noviziatskommunität der Franziskanerinnen Salzkotten. An der Orgel unterstützt uns Herr Nolden, bei der Technik Herr Korth.

Mit dem Vers aus dem Psalm 63: "Gott, du mein Gott, dich suche ich." versucht unser Lied die Sehnsucht nach Gott und das Wirken seines Rufes in unserem Leben in Worte zu fassen. Wir alle haben SEINEN Ruf in unserem Leben erfahren dürfen. Jede auf ihre eigene Art und in ihrer jeweiligen Situation. Was uns eint ist die Dankbarkeit für diesen Ruf und der Wunsch danach den Weg mit IHM zu gehen, auf den ER uns ruft.

Kongregation der Franziskanerinnen Salzkotten

LYRICS:

Strophe 1:
Ich war fern, fern von dir,
nur auf mich gestellt.
Du riefst mich hin zu dir,
hast mich ganz erhellt.
Deinem Ruf folgte ich
immer mehr zu dir.
Dein sein, das sehnte mich.
Ganz sein schenkst du mir.

Refrain:
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
ich such nur dich.
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
denn du rufst mich.

Strophe 2:
Dich begreifen sehnt mich,
deine Gegenwart.
Schau ich hin, find ich dich,
tausendfacher Art.
Alle Schöpfung soll uns
Bruder, Schwester sein,
und dein Wort schenkst du uns,
das uns ganz befreit.

Refrain:
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
ich such nur dich.
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
denn du rufst mich.

Strophe 3:
Deinen Klang höre ich,
deine Melodie.
Zu dir hin führt sie mich,
schweigen tut sie nie.
All mein Sein geb' ich dir,
machst es in mir weit.
Bist die Freude in mir,
auch nach all der Zeit.

Refrain:
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
ich such nur dich.
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
denn du rufst mich.

Bridge:
Du nur schenkst das Leben,
du gibst mir die Kraft.
Schenkst mir deinen Segen,
führst mich durch die Nacht.

Refrain:
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
ich such nur dich.
Gott,
du mein Gott,
dich suche ich,
denn du rufst mich.

Gesang:
Postulantin Marie-Luice Liebenau
Schwester M. Alexa Furmaniak
Schwester M. Birgit Henning
Orgel:
Christian Nolden
Technik:
Dominik Korth

Die Hintergrundgeschichte zum Lyrics: Strophe 1: Ich war fern, fern von dir, nur auf mich gestellt. Du riefst mich hin zu dir, hast mich ganz erhellt. Deinem Ruf folgte ich immer mehr zu dir. Dein sein, das sehnte mich. Ganz sein schenkst du mir. Refrain: Gott, du mein Gott, dich suche ich, ich such nur dich. Gott, du mein Gott, dich suche ich, denn du rufst mich. Strophe 2: Dich begreifen sehnt mich, deine Gegenwart. Schau ich hin, find ich dich, tausendfacher Art. Alle Schöpfung soll uns Bruder, Schwester sein, und dein Wort schenkst du uns, das uns ganz befreit. Refrain: Gott, du mein Gott, dich suche ich, ich such nur dich. Gott, du mein Gott, dich suche ich, denn du rufst mich. Strophe 3: Deinen Klang höre ich, deine Melodie. Zu dir hin führt sie mich, schweigen tut sie nie. All mein Sein geb' ich dir, machst es in mir weit. Bist die Freude in mir, auch nach all der Zeit. Refrain: Gott, du mein Gott, dich suche ich, ich such nur dich. Gott, du mein Gott, dich suche ich, denn du rufst mich. Bridge: Du nur schenkst das Leben, du gibst mir die Kraft. Schenkst mir deinen Segen, führst mich durch die Nacht. Refrain: Gott, du mein Gott, dich suche ich, ich such nur dich. Gott, du mein Gott, dich suche ich, denn du rufst mich.
Performer: Gesang: Postulantin Marie-Luice Liebenau, Schwester M. Alexa Furmaniak, Schwester M. Birgit Henning ; Orgel: Christian Nolden